Eine Ressource ist keine Ressource

Ein Mensch kann auf einem Bein nicht stehen.

Und so ist es mit einer Technologie.

Was nützt der schönste ISO Standard, solange es nur einen einzigen Web3D Browser gibt, der hinreichende Qualität liefert?

Der Sinn eines offenen Standards liegt darin, dass man IM PRINZIP jederzeit den Anbieter wechseln kann und dass die Lasten für die Errichtung der Infrastruktur auf viele Schultern verteilt werden.

Und so gibt es nur zwei Möglichkeiten. Entweder die Infrastruktur wird gesetzlich geregelt, dann braucht man nur einen einzigen Anbieter.

Oder die Infrastruktur wird freigegeben. Dann braucht man MINDESTENS zwei Anbieter.

Wenn es hingegen ZUVIELE Anbieter gibt, dann leidet die Qualität, weil ja jeder Anbieter nur ein kleines Stück vom Kuchen bekommt und sich nicht leisten kann, Qualität anzubieten.

Das Alles hat übrigens nichts damit zu tun, ob es sich um Open Source Software oder Closed Source Software handelt.

Meint
Euer Christoph

This entry was posted in 3D Web, Internet and tagged , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s